Medienecho: Fälschung, Plagiat und Kopie

20. November 2014

Staatsanwaltschaft ermittelt

Wie bereits die „Süddeutsche Zeitung“, der „Spiegel“, „Die Welt“ oder die „Bild“ Zeitung berichten, ermittelt die Staatsanwaltschaft Passau gegen einen mutmaßlichen Kunstfälscher von Cranach-Gemälden.

Auf der Tagung 2013 von Frau Dr. Birgit Ulrike Münch und Professor Andreas Tacke über „Fälschung – Plagiat – Kopie. Künstlerische Praktiken der Vormoderne“ in Zusammenarbeit mit der Schwabenakademie Irsee (1. Frühjahrsakademie des Kunsthistorischen Forums Irsee) war zur Eröffnungsveranstaltung u.a. auch ein Vertreter der Abteilung Kunstfahndung des Bayerisches Landeskriminalamtes München zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Bei dieser ging es vor allem um Kunstfälschungen der Gegenwart, ausgehend von dem spektakulären Beltracci-Fall. In einem anschließenden Hintergrundgespräch machten die Veranstalter auf Fälschungen von Cranach-Gemälden aufmerksam.

Diese sind im Zuge der Arbeit an dem interdisziplinären Forschungswiki „Cranach.net“, an dem Professor Tacke beteiligt ist, aufgefallen. Dr. Michael Hofbauer (Heidelberg), der durch einen privaten Ankauf selbst auf eine solche Fälschung hereingefallen ist, hat in den letzten Jahren eine ganze Gruppe von mutmaßlichen Fälschungen zusammengetragen und sie der Staatsanwaltschaft zu Verfügung gestellt.

Gegen den in Niederbayern beheimateten mutmaßlichen Fälscher wird ermittelt. Der Verkauf der Gemälde soll eine halbe Million Euro erbracht haben.

Der Erfolg ist der kennerschaftlichen Methode zu verdanken, durch die richtige Verwendung der Malmittel und alter Materialien wurde nämlich die Kunsttechnologie ausgetrickst. Denn der mutmaßliche Fälscher ist vom Fach, da selbst Restaurator.

____________________________________________________________________________________________________________

22. April 2013

Die Schattenwirtschaft in der Kunst

Rückblick auf die Tagung „Fälschung, Plagiat & Kopie“ in Kloster Irsee, März 2013

MUSEUM AKTUELL März 2013, Beitrag von Adelheid Straten


17. April 2013

Finde den Fälscher - Kunstfälschung 2.0 im digitalen Zeitalter

In der Sendung „kulturjournal“ auf Bayern 2 wurde am 24. März 2013 der Beitrag "Finde den Fälscher - Kunstfälschung 2.0 im digitalen Zeitalter von Astrid Mayerle gesendet.“


05. April 2013

Ein Hieronymus Bosch, der keiner ist

Kunstfälschung Hochkarätige Tagung in Irsee bring Belege von der Dürer-Zeit bis zu Wolfgang Beltracchi

Allgäuer Zeitung vom 19.3.2013 - Feuilleton


05. April 2013

Kunstfahnder Dieter Sölch im Gespräch

Ein Beitrag von Barbara Knopf, Bayern 2, 15.3.2013

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kulturwelt/kunstfahnder-dieter-soelch-im-gespraech-100.html